... LOADING ...

News

26.11.2020

Abschied von Ernst Luxbauer

Ernst Luxbauer ist am Samstag, 21.11.2020 in der Früh friedlich im Krankenhaus Grieskirchen eingeschlafen. Ein Unikum des Hofes Schlüßlberg hat uns verlassen, und wird trotzdem weiterleben, in der Erinnerung, in den Bildern, in den Gedanken derjenigen, die ihn gekannt haben.

 

Sein großes Idol war Old Shatterhand, der Beschützer, der Gerechte, der allzeit für das Wohl anderer gekämpft hat. Ernst Luxbauer war auch ein begeisterter Fan von SV JOSKO Ried: der Underdog des österreichischen Fußballs, der Klub einer kleinen Bezirksstadt. Das war ein Verein, mit dem sich Ernst identifizieren konnte, der ihm zusagte, da wollte er alle Spiele sehen.

Erst mit seiner schweren Erkrankung vor etwa zehn Jahren ebbte diese Leidenschaft ab und trotz medizinisch ausgeheilter Erkrankung hatte sich Ernst verändert. Er begann, sich zunehmend zurückzuziehen.

 

Aber: Die Mitarbeit in der Landwirtschaft, gebraucht zu werden mit seiner Erfahrung, sein Wissen im Kartoffelkeller an die Jugend weiter zu geben, das war immer noch motivierend für Ernst.

Ganz wichtig in den letzten zehn Jahren waren auch die Besuche seiner Schwester und des Bruders, dem „General“ aus Tirol. Gemeinsam trafen sie sich zu Kaffee und Kuchen in einer Konditorei. Manchmal fuhren „die Drei im Jeep“ auch – und das war für Ernst eine besondere Freude – zum Flughafen Suben und ins dortige Wirtshaus. Manchmal traute sich Ernst diese Tour auch allein zu. Er fuhr mit dem Zug, absolvierte eine gute Stunde Fußmarsch und machte am Flughafen Einkehr. Seine Schwester oder ein Begleiter des Hofes holten ihn abschließend wieder ab.

Die Besuche beim Bauern in Anzental, bei dem Ernst eine Zeitlang als Knecht gearbeitet hat, waren stets ein Highlight für ihn. Wir vom Hof Schlüßlberg haben uns immer bemüht, ihm mindestens einmal im Jahr diese Besuche zu ermöglichen. Es gab ihm immer Kraft, den Bauern zu treffen und sich an gemeinsame Zeiten zu erinnern.

 

Und seine Träume: er konnte jeden vorbeifahrenden LKW bzw. die Spedition „identifizieren“, er wusste sofort wo diese Spedition überall fährt. Voll Freude hatte Ernst öfters erzählt, dass ihm eine ehemalige Kollegin eine Reise als Beifahrer nach Hamburg ermöglicht hatte. „Irgendwann“, hat Ernst gesagt, „irgendwann fahre ich wieder mit auf so einem LKW, da fahre ich ganz weit weg.“

Lieber Ernst, jetzt hast Du deine ganz große Reise angetreten, ganz weit weg, und im Gepäck, unsere Gedanken an dich, unsere Wertschätzung, unsere Freundschaft, unser Dankeschön für viele interessante Begegnungen.

Träger - OÖ Zivil-Invalidenverband
Einrichtung - JOKER HOF TOLLET / HOF TAUFKIRCHEN
Einrichtung - Hof Schlüßlberg
Einrichtung - Hof Feichtlgut
Einrichtung - SUPPORT
NEWS
Oberösterreichischer Zivil-Invalidenverband
HOF SCHLÜSSLBERG
Brandhof 1 » A-4707 Schlüßlberg
Tel.: 07249 / 48167, Fax: DW 130
e-mail: office@hofschluesslberg.at
Gewerbepark Urfahr 6/1 ● A-4040 Linz
Telefon +43 732 341146 ● Fax: +43 732 3411464

Email: office@ooe-ziv.at ● Web: www.ooe-ziv.at
ZVR-Zahl: 903869140

Letzte Änderung: 19.08.2021

(L:6-Det6/K:1000588) / lc:1031 / cp:1252 | © superweb.at/v17