... LOADING ...

News

26.11.2020

Ernst Luxbauer ist am Samstag, 21.11.2020 in der Früh friedlich im Krankenhaus Grieskirchen eingeschlafen. Ein Unikum des Hofes Schlüßlberg hat uns verlassen, und wird trotzdem weiterleben, in der Erinnerung, in den Bildern, in den Gedanken derjenigen, die ihn gekannt haben.

 

Sein großes Idol war Old Shatterhand, der Beschützer, der Gerechte, der allzeit für das Wohl anderer gekämpft hat. Ernst Luxbauer war auch ein begeisterter Fan von SV JOSKO Ried: der Underdog des österreichischen Fußballs, der Klub einer kleinen Bezirksstadt. Das war ein Verein, mit dem sich Ernst identifizieren konnte, der ihm zusagte, da wollte er alle Spiele sehen.

Erst mit seiner schweren Erkrankung vor etwa zehn Jahren ebbte diese Leidenschaft ab und trotz medizinisch ausgeheilter Erkrankung hatte sich Ernst verändert. Er begann, sich zunehmend zurückzuziehen.

 

Aber: Die Mitarbeit in der Landwirtschaft, gebraucht zu werden mit seiner Erfahrung, sein Wissen im Kartoffelkeller an die Jugend weiter zu geben, das war immer noch motivierend für Ernst.

Ganz wichtig in den letzten zehn Jahren waren auch die Besuche seiner Schwester und des Bruders, dem „General“ aus Tirol. Gemeinsam trafen sie sich zu Kaffee und Kuchen in einer Konditorei. Manchmal fuhren „die Drei im Jeep“ auch – und das war für Ernst eine besondere Freude – zum Flughafen Suben und ins dortige Wirtshaus. Manchmal traute sich Ernst diese Tour auch allein zu. Er fuhr mit dem Zug, absolvierte eine gute Stunde Fußmarsch und machte am Flughafen Einkehr. Seine Schwester oder ein Begleiter des Hofes holten ihn abschließend wieder ab.

Die Besuche beim Bauern in Anzental, bei dem Ernst eine Zeitlang als Knecht gearbeitet hat, waren stets ein Highlight für ihn. Wir vom Hof Schlüßlberg haben uns immer bemüht, ihm mindestens einmal im Jahr diese Besuche zu ermöglichen. Es gab ihm immer Kraft, den Bauern zu treffen und sich an gemeinsame Zeiten zu erinnern.

 

Und seine Träume: er konnte jeden vorbeifahrenden LKW bzw. die Spedition „identifizieren“, er wusste sofort wo diese Spedition überall fährt. Voll Freude hatte Ernst öfters erzählt, dass ihm eine ehemalige Kollegin eine Reise als Beifahrer nach Hamburg ermöglicht hatte. „Irgendwann“, hat Ernst gesagt, „irgendwann fahre ich wieder mit auf so einem LKW, da fahre ich ganz weit weg.“

Lieber Ernst, jetzt hast Du deine ganz große Reise angetreten, ganz weit weg, und im Gepäck, unsere Gedanken an dich, unsere Wertschätzung, unsere Freundschaft, unser Dankeschön für viele interessante Begegnungen.

02.11.2020

Aufgrund der aktuellen Situation ist unser Schmankerlmarkt bis auf Weiteres geschlossen!

12.10.2020

Thomas ist am Montag, 21. September 2020 verstorben. Schwerste Kopfverletzungen nach einem Verkehrsunfall haben ihn nicht mehr aufwachen lassen.

Thomas war seit dem Jahr 2000 am Hof Schlüßlberg als Bewohner und Mitarbeiter in der Landwirtschaft.

 

Sein plötzlicher Tod, das NICHT Verabschieden können, macht sprachlos, hilflos.

 

Er wird uns allen in Erinnerung bleiben:

  • Als angenehmer, hilfsbereiter Wohnkollege
  • Als fleißiger, engagierter, Arbeitskollege
  • Als Hundeführer, Begleiter, Flüsterer, Thomas ohne Hund gab es nicht
  • Als versierter Traktorkenner
  • Als Persönlichkeit, die in schwierigen Zeiten Hilfe und Begleitung annehmen konnte
  • Als Mensch mit Ecken und Kanten

 

Mitbewohnerinnen und Mitbewohner möchten Thomas folgende Gedanken auf seine Reise mitgeben:

  • DANKE, dass ich Dich kennenlernen durfte
  • DANKE, für die vielen schönen Stunden, die wir mit Dir verbringen durften
  • WIR haben super zusammengearbeitet
  • THOMAS du hast mit so viel Stolz von zu Hause und von Deinem Hund erzählt

 

Unsere Gedanken sind auch bei den Eltern, die ihren einzigen Sohn verloren haben.

 

LACHT, SPRECHT UND DENKT AN MICH

Das was ich für Euch war,

BIN ICH IMMER NOCH

und DU WIRST ES AUCH IN ZUKUNFT SEIN (Parte Thomas)

24.08.2020

Hofleiter Erwin Gugeneder feierte seinen runden Geburtstag mit dem gesamten Team sowie den Kundinnen und Kunden des Hofs Schlüßlberg. Bei einem fröhlichen Zusammentreffen (unter Einhaltung der noch immer gültigen Hygienemaßnahmen) überreichten ihm die Gratulatinnen und Gratulanten persönlich gestaltete Geschenke.

 

Wir gratulieren Erwin noch einmal recht herzlich zum 50-er - schön, dass wir zusammen feiern konnten!

02.07.2020

Der Schmankerl- markt kommt wieder!

Am 24. Juli bietet der Hofladen wieder seine hochwertigen, regionalen Produkte zum Verkauf an.

Vorerst startet der Schmankerlmarkt mit eingeschränktem Sortiment und konzentriert sich dabei auf seine ureigenen Produkte wie zum Beispiel Frischfleisch oder Vorgekochtes bzw. Gebratenes und Bauernbrot.

 

Öffnungszeiten: 9 bis 16.30 Uhr

29.05.2020

Das Thema Coronavirus ist noch immer allgegenwärtig und beschäftigt auch uns noch weiterhin.

 

Wir haben daher entschieden, dass der Schmankerlmarkt bis auf Weiteres noch geschlossen bleibt.

 

Wir wissen noch nicht, wann es weitergeht!

Sobald eine Wiedereröffnung möglich ist, werden wir Sie ehestmöglich auf unserer Homepage und via Facebook informieren.

 

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

20.04.2020

Die Anlieferung von Grün- oder Strauchschnitt sowie der Verkauf von Kompost wird mit eingeschränktem Betrieb wieder aufgenommen.

Grünschnittanlieferung für die Bürger der Umlandgemeinden und kommunale Dienstleister (Bauhof etc.)

 

Die Abwicklung erfolgt unter der strengen Einhaltung der derzeitigen Sicherheitsbestimmungen. 

Bitte folgen Sie den Anweisungen des Personals und denken Sie daran, Ihren eigenen Mund-Nasen-Schutz mitzunehmen!

 

 

Derzeit gültige Zeiten:

 

Montag und Freitag 13.00 bis 17.00 Uhr

 

Kartoffeln können kontaktlos am Selbstbedienungs-Verkaufsstand (nahe der B137) erworben werden.

09.04.2020

„Die Sehnsucht nach unseren grandiosen Schlüßlberg-Kartoffeln war bei vielen schon riesengroß! Darum haben wir einen Verkaufsstand mit Selbstbedienung nahe der B137 aufgebaut“, sagt OÖZIV-Hofleiter Erwin Gugeneder. Der Hof Schlüßlberg (Nähe Grieskirchen) versorgt so völlig kontaktlos die Region mit den heiß begehrten Knollen – zugänglich 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche.

08.04.2020

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Hof Schlüßlberg hatten eine tolle Idee: Normalerweise gehen die Bewohnerinnen und Bewohner mit ihrem eigenen Verdienst selbst einkaufen. Damit diese jetzt zu Hause bleiben können, aber trotzdem nicht auf ihr Wochenhighlight verzichten müssen, haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Großeinkauf gestartet und mit den gekauften Produkten einen internen „Supermarkt Schlüßlberg“ aufgebaut. So können die Bewohnerinnen und Bewohner auf dem hauseigenen, derzeit ungenutzten Areal des „Schmankerlmarkts“ sich wieder selbst Sachen zum Einkaufen aussuchen!

03.03.2020

Am Rosenmontag  feierten wir auf dem Hof einen lustigen, stimmungsvollen Fasching mit "Kesselheissen" und Faschingskrapfen.

 

Alle unterhielten sich prächtig und es wurde viel gelacht, gesungen und getanzt.

 

18.02.2020

Mehr Platz, mehr Ruhe und mehr Selbstbestimmung stehen einer größeren Eigenverantwortung gegenüber. Die Entscheidung, in das Begleitete Wohnen am Parzerberg zu übersiedeln, haben sich die Bewohnerinnen und Bewohner nicht leicht gemacht. Noch dazu, wo diese in relativ kurzer Zeit getroffen werden musste. Seit August ist nun neues Leben in die ehemalige Wohnung von Joker eingezogen.

 

 

Raum zum Entfalten

Auf den rund 300 Quadratmetern können sich die Bewohnerinnen und Bewohner gut entfalten. Jedem und jeder stehen etwa 30 Quadratmeter persönlicher Raum inklusive eigenem Badezimmer zur Verfügung. Die große Wohnküche mit Essbereich und das anschließende Wohnzimmer laden zu gemeinschaftlichen Aktivitäten ein. Insgesamt stehen acht Wohnplätze zur Verfügung.

 

 

Mut und Selbstvertrauen

Begleitetes Wohnen heißt weniger Betreuung als im Haupthaus des Hofes Schlüßlberg. Das bedeutete für viele eine Umstellung von Abläufen und Gewohnheiten, die sie teilweise seit Jahrzehnten kannten; der älteste Bewohner ist über 60 Jahre. „Die Entscheidung, sich diesem Wandel zu stellen, erfordert einiges an Mut und Selbstvertrauen. Darum war es ganz wichtig, dass sich die Bewohnerinnen und Bewohner im Vorfeld mit ihren engsten Bezugspersonen abgestimmt haben“, so Hofleiter Erwin Gugeneder.

 

Beratung mit den Eltern

Martina Eisl, eine der Bewohnerinnen erzählt: „Als ich gefragt wurde, ob ich umziehen möchte, musste ich zuerst einmal darüber nachdenken, ob das für mich passt. Am Anfang war ich mir noch sehr unsicher. Ich habe mich dann mit meinen Eltern beraten. Es war eine längere Diskussion, aber ich habe mich, trotz Bedenken meiner Eltern, doch dafür entschieden.“

 

Erste Nachbarschaftskontakte

Tobias Königsdorfer, ein anderer Bewohner der WG, stimmte den Umzug ebenfalls mit seinen Eltern ab: „Es gefällt mir in der Wohnung und ich komme schon gut zurecht. Ich bin in der Gegend aufgewachsen, mein Bruder wohnt auch in der Nähe. Einige Nachbarn kenne ich von früher, ein paar neue habe ich schon kennen gelernt. Denen bringe ich immer Kartoffeln vom Hof mit.“

 

Betreuung wird schrittweise reduziert

Derzeit ist am Abend und in der Nacht noch eine Betreuungsperson vor Ort. Wesentlich ist dafür, dass alle Routinen, aber vor allem Pläne für verschiedene Notfälle allen Bewohnerinnen und Bewohnern gut bekannt sind. Zwei Nachtbetreuerinnen bzw. -betreuer sind im Haupthaus des Hofes telefonisch für die WG erreichbar. Diese helfen direkt am Telefon weiter oder leiten - wenn notwendig - weitere Schritte in die Wege.

 

Kennenlernfest

Da die Wohnung nach dem Auszug von Joker eine Weile unbewohnt war, mussten sich die Nachbarn an das neue Leben im Haus wieder gewöhnen. Durch die Bauweise sind die Wände etwas hellhörig, darum muss vor allem aufeinander Rücksicht genommen werden. Im September gab es ein Kennenlernfest mit den Nachbarn, zu dem einige Interessierte kamen.

 

Mehr Ruhe im Haupthaus

Durch die Übersiedelung in die Wohnung am Parzerberg hat sich auch die Situation im Haupthaus des Hofes entspannt. Der allgemeine Lärmpegel hat sich gesenkt, was den Stress herausnimmt und mehr Ruhe in die Wohnsituation bringt. Es konnte nun auch, aufgrund freigewordener Räume, ein Genesungszimmer für Personen eingerichtet werden, die sich von einer längeren Erkrankung erholen müssen.

 

Großer Erfolg

Obwohl weitreichende Entscheidungen in sehr kurzer Zeit getroffen werden mussten, kann das Begleitete Wohnen am Parzerberg bisher als ein großer Erfolg betrachtet werden. „Für mich passt das hier sehr gut. Ich bin froh, dass ich umgezogen bin, weil ich es nun viel ruhiger habe“, so Martina Eisl abschließend.

20.12.2019

Am 20. Dezember besuchte Michaela Langer-Weninger, die Präsidentin der Landwirtschaftskammer Oberösterreich, den Hof Schlüßlberg.

 

 

Geschäftsführer Michael Leitner und Einrichtungsleiter Erwin Gugeneder stellten der Präsidentin die verschiedenen Tätigkeitsbereiche vor und fassten aktuelle Herausforderungen zusammen. Bei einem Rundgang durch den Hof führte Michaela Langer-Weninger einige persönliche Gespräche mit den Kundinnen und Kunden in den verschiedenen Arbeitsbereichen.

 

„Gut, dass es solche Projekte wie den Hof Schlüßlberg gibt. Wir sollten uns in der Landwirtschaft vor Augen halten, dass auch wir etwas zur Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigung beitragen können. Durch den Schmankerlmarkt auf dem Hof kommt die Landwirtschaft mitten im Leben an. Das ist insgesamt sehr positiv für die regionale Produktvermarktung,“ hielt Michaela Langer-Weninger fest.

17.12.2019

Der letzte Schmankerlmarkt im Jahr 2019 ist am 20. Dezember. 

 

Der nächste Schmankerlmarkt findet am 17. Jänner 2020 statt.  

 

Wir wünschen Ihnen schöne Feiertage und einen guten Rutsch!

28.10.2019

Bewohnerurlaub 2

Dieses Jahr entschieden sich die Bewohnerinnen und Bewohner des Hofes Schlüsslberg für eine Reise in die Tiroler Bergwelt.

Rund um die TV Serie „Der Bergdoktor“ wurde ein Programm geschmiedet, das neben „Seele in den Bergen baumeln lassen“ auch sportliche Aktivitäten setzte wie z.B. die Besichtigung der Bergisel Skisprungschanze mit einem Rundgang um das Schanzengebiet.
Ebenso wurde die Landeshauptstadt Innsbruck besucht. Ein besonderer Höhepunkt war die Kristallwelt in Wattens, die von André Heller gestaltet wurde.

08.07.2019

Am 03. Juli 2019 fand unser traditionelles Petersfeuer statt. 

 

Es war auch heuer wieder ein gemütliches Fest, wo zahlreiche Mitglieder unserer Hofgemeinschaft Stockbrote, Knackwürste und Käsekrainer grillten.

 

Für die stimmungsvolle Untermalung sorgte Musiker Hans mit seiner Gitarre. 

03.06.2019

Der Hof Schlüßlberg nimmt eine Vorreiterrolle in der bäuerlichen Direktvermarktung ein.

 

Im Mai 1999 wurde der „Schmankerlmarkt“ eröffnet, auf dem Produkte aus bäuerlicher Eigenerzeugung verkauft werden. Viele Grundprodukte stammen aus eigener Aufzucht bzw. Herstellung. So gibt es zum Beispiel eine eigene Hofschlachtung, bei der die vor Ort aufgezogenen Tiere möglichst stressfrei und ohne qualvolle Transporte geschlachtet werden.

 

Vor Ort erzeugt und veredelt

Die bäuerlichen Köstlichkeiten für den Schmankerlmarkt entstehen in der hofeigenen Küche sowie in dem ans Schlachthaus angeschlossenen Verarbeitungsraum. Das Fleisch wird zu Köstlichkeiten wie Speck, Würsten, Surbratl, Schnitzel, Speck-, Grammel-, Haschee- und Leberknödel etc. verarbeitet, oder ist auch als Frischfleisch erhältlich.

 

Freitag ist Markttag

Kartoffeln, hausgemachte Marmeladen, Gemüse, Obst bzw. Nudeln von regionalen Produzenten sind ebenfalls Höhepunkte für die Kunden. Besonders beliebt sind die köstlichen Bauernkrapfen, die für den Markt frisch aus der Pfanne kommen.

 

 

Der Schmankerlmarkt ist jeden Freitag zwischen 9 und 16:30 Uhr geöffnet. Etwaige Terminänderungen können Sie hier nachlesen.

29.04.2019

Am Mittwoch, 13. März 2019 besuchten OÖZIV Obleute zum Forum den Hof Schlüßlberg.

11.03.2019

Eine Abordnung unseres Hofes besuchte am Faschingsdienstag 2019 den Faschingsumzug in Waizenkirchen. Gemeinsam mit vielen anderen feierten wir fröhlich das Ende eines langen Faschings.

 

Zum Abendessen besuchten wir das Gasthaus Mariandl, wo wir uns mit lustigen Spielen und Tänzen noch sehr gut unterhalten haben.

 

 

Zur Bildergalerie

27.02.2019

Im Rahmen des Projektes Betriebliche Gesundheitsförderung wurde Ende Februar ein Brotbackkurs auf dem OÖZIV Hof Schlüßlberg durchgeführt. Küchenleiterin Christa Schatzl führte die Teilnehmerinnen anhand von bewährten, teils bäuerlichen Rezepten, in die Kunst des Brotbackens ein. Heraus kamen köstliche Brotlaibe und handliches Gebäck, das im Anschluss mit selbst gemachten Aufstrichen verkostet wurde.

 

Herzlichen Dank nochmals an Christa Schatzl für die liebevolle Vorbereitung des Kurses.

17.12.2018

Am 11. Dezember 2018 fand unsere Weihnachtsfeier im Veranstaltungssaal akZent in Wallern an der Trattnach statt.

 

Unsere Musikschüler haben  unter der Leitung von Frau Regina Böhm (Landesmusikschule Grieskirchen) einige Stücke vorgetragen.

 

Ebenfalls musikalisch begleitet hat uns heuer wieder der Kinderchor "Laudate Kids" aus Waizenkirchen.

 

Es war ein sehr gemütlicher Abend in Gemeinschaft mit Betreuerinnen sowie Kundinnen und Kunden.

 

 

 

 

 Zu den Fotos

 

 

04.12.2018

Foto (c) SPÖ Schlüßlberg

Wir bedanken uns bei der SPÖ Schlüßlberg recht herzlich, für die Nikolaussackerl der Klienten Hof Schlüßlberg.

27.11.2018

Am Samstag, 24. November 2018 fand unser Betriebsausflug statt. Wir fuhren nach Pühret bei Neustift und besuchten den Schoko-Laden Katrin und Kurt Wöss.

Der Schau-Betrieb ist direkt im Verkaufslokal integriert. Jeder der wollte, durfte sich eine eigene Schokolade gestalten.

Das Mittagessen nahmen wir im Seminar- und Familienhotel Weiss ein. Bei der Waldweihnacht am Baumkronenweg Kopfing ließen wir den Tag gemütlich ausklingen.

 

 

 

Hier gehts zu den Fotos

 

 

24.10.2018

Kürzlich lösten OÖZIV Geschäftsführer Michael Leitner und Erwin Gugeneder, Leiter des Hofes Schlüßlberg, eine Vereinbarung ein, die im vergangenen Jahr beim „Marktplatz Lebensnetze“ mit dem Maximarkt getroffen wurde.

 

 

Dieser stellte uns Einmachgläser und Glasflaschen zur Verfügung, die künftig in der Kreativgruppe des Hofes verwendet werden. In dieser Gruppe arbeiten teilweise ältere Menschen mit Beeinträchtigung, die sich schon darauf freuen, die Gläser und Flaschen mit Kräutersalz und Kräuteressig zu befüllen.

 

 

Die Produkte werden im hofeigenen „Schmankerlmarkt“ verkauft bzw. als Geschenkartikel verwendet. Als Gegenleistung gab einen Schmankerlkorb mit köstlichen Bauernhofprodukten vom Hof Schlüßlberg. Herzlichen Dank nochmals an Kerstin Maurerberger vom Maximarkt, die die Gläser und Flaschen persönlich überreicht hat.

25.09.2018

Anlässlich "55 Jahre Hof Schlüßlberg" feierten wir am Samstag, 15. September 2018 unser ERNTEDANK Fest.

Die Messe wurde von Herrn Mag. Dechant Gmeiner moderiert und von der Musikgruppe "SKALO" aus Waizenkirchen musikalisch begleitet.

Wir freuen uns, dass wir einige Ehrengäste begrüßen konnten. Die Gäste genossen unsere köstliche Schmankerljause.

Mit der Musikgruppe "SKALO" ließen wir den gemütlichen Abend ausklingen.

 

 

Zur Bildergalerie

07.09.2018

Fotos: Andreas Maringer (eventfoto.at)

Das Weindorf am Marktplatz Schlüßlberg fand von Freitag, 24. August bis Sonntag, 26. August 2018 statt. Zu den erlesenen Rot- und Weißweinen österrreichischer Top-Winzer konnten Weinfreunde eine Jause vom Hof Schlüßlberg geniessen.

17.07.2018

Am Mittwoch, 11. Juli 2018 fand im Rahmen des Ferienprogrammes Gemeinde Schlüßlberg wieder ein Projekt am Hof Schlüßlberg statt. Es wurde ein Insektenhotel selbst gemacht.

 

25 Kinder aus Schlüßlberg hatten dabei Spaß, ihr Insektenhotel zu Leimen, die Rückwand nageln, bohren und zum Schluss das Befüllen mit verschiedenen Naturmaterialien.

 

Natürlich durfte jedes Kind das selbst gefertigte Insektenhotel mit nach Hause nehmen.

25.06.2018

Bei strahlendem Sonnenschein fand am 20. Juni 2018 unsere Sonnwendfeier am Hof Schlüßlberg statt.

 

Am Lagerfeuer wurden Knackwürste, Käsekrainer und selbstgemachtes Stockbrot gegrillt.

 

Zum Abschluß wurde der "Sonnwendhansl" angezündet.

 

 

30.04.2018

Am Dienstag, 10 April 2018 fand die Betriebsratswahl - gemeinsam mit Mag. Sandra Schrank von der OÖ Landarbeiterkammer - am Hof Schlüßlberg statt.

Der bisherige BRV Johannes Pointner und sein Team wurden von einer sehr hohen Mehrheit unserer Kolleginnen und Kollegen wiedergewählt.

 

Wir gratulieren unserem neuen (alten) Betriebsrat zur Wiederwahl und wünschen eine erfolgreiche Arbeit für die Hofgemeinschaft.

 

Personen am Bild (vlnr): Erwin Gugeneder (Leiter Hof Schlüßlberg), Sonja Stallinger (stv. Vorsitzende), Anneliese Pointinger (Schriftführerin BR), Johannes Pointner (Vorsitzender), Mario Ecker (Vertreter der Menschen mit Behinderung im BR), Mag. Sandra Schrank (Landerabeiterkammer).

21.03.2018

Kürzlich kam es auf dem Hof Schlüßlberg zu einem hinterhältigen "Diebstahl". Einige frisch geschlachtete Schweine bzw. Sauschädel wurden von BetreuerInnen und KlientInnen des„Montagsprojekts“ aus dem Schlachthaus des Hofmetzgers Simon Hintersteininger „gestohlen“.

 

Der Sauschädl als "Diebesgut" wurde vom Küchenteam des Hofes köstlich zubereitet. Zudem gab es leckere „Schweinemuffins“. Die Tischdekoration wurde von den KientInnen + BerteuerInnen des„Montagsprojekts“ im "Schweinestil" gestaltet!

 

 

Gleichzeitig bedankte sich Küchenleiterin Christa Schatzl, dass der Küchenumbau ermöglicht wurde  und  dass dieser so toll und schön umgesetzt worden ist.

 

 

Hier geht es zur Fotogalerie

 

In den Datein (unten auf dieser Seite) finden sich ein paar Gedanken, die sich Klientinnen und Klienten des Hofes zum Thema gemacht haben.

Download Das Leben eines Schweins von Tina, Gerlinde, Kathrin.pdf

01.03.2018

Im Rahmen einer kleiner Feierstunde bedankten sich die MitarbeiterInnen der Gesunden Gemeinde Schlüßlberg bei den Köchinnen der Gesunden Küchen - darunter - unter anderem - Christa Schatzl, Köchin auf dem Hof Schlüßlberg.

 

Projektleiter Dr. Martin Dettelbacher: "Die hervorragende Arbeit trägt in besonderem Maße dazu bei, dass immer wieder die Anforderungskriterien als Gesunde Gemeinde erfüllt werden können."

 

Wir freuen uns für unsere Christa!

20.02.2018

Im Rahmen der Projektarbeit wurde für die Faschingsfeier von den KlientInnen und Betreuern liebevoll die Servietten gefaltet, Muffins gebacken und vieles mehr.

Am Faschingsdienstag fand dann die alljährliche Faschingsfeier in der Haltestelle in Wendling statt. Es wurden verschiedene Spiele gemacht, fleißig gesungen und natürlich getanzt.

Mit den leckeren Muffins und Faschingskrapfen ließen wir den Fasching ausklingen.

11.09.2017

Am 09. September 2017 fand unser Betriebsausflug statt. Heuer fuhren wir in den Bayern-Park nach Reisbach. Die Klienten und Betreuer nutzten verschiedene Attraktionen wie z.B.: Wildwasserbahn, Drachenbahn, Eselreiten, Wirbelnde Pilze, Schaukelschiff und vieles mehr. Bei der Heimfahrt machten wir noch einen Stopp in Utzenaich beim Wirtshaus Mesnersölde.

 

 

Hier gehts zu den Fotos.

28.08.2017

Beim Weindorf am Marktplatz Schlüßlberg kamen wieder Top-Winzer um ihre Produkte zu präsentieren. Der Hof Schlüßlberg übernahm in diesem Jahr die kulinarische Versorgung der Gäste. Es gab köstliche regionale Spezialitäten zur Winzerjause.

 

Hier geht es zu den Fotos.

20.07.2017

 Am 18. Juli hatte der Hof Schlüßlberg am Nachmittag, wie auch schon die letzten Jahre um diese Zeit, Kinder aus Schlüßlberg zur Ferienaktion zu Gast.

 

Es kamen 15 interessierte Mädels und Jungs um mit unseren Köchinnen Christa und Martina gesunde Köstlichkeiten zuzubereiten. In gemütlicher Runde zauberte die Gruppe schmackhafte Burger mit Vollmehl, Gemüsespieße vom Grill und als süßen Abschluss Obstspieße mit Schokoüberzug.

 

Ein nettes Detail war, dass eine Gruppe unserer Klienten tatkräftig an der Vorbereitung der Obstspieße mit beteiligt war - Kostproben davon als Belohnung gab´s freilich auch!

 

Als Mitbringsel für zu Hause wurden dann für alle noch die selbstgebackenen Burgerweckerl als Kostprobe eingepackt.

 

 

Zur Bildergalerie

 

 

10.07.2017

DANKE MARIA!

Maria ist mit ihrem Mann mit dem Rad unterwegs, und plötzlich, aus dem Nichts, ist etwas anders. Nicht nachvollziehbar, nicht erklärbar, es fehlt spürbar ein Mitglied der Hofgemeinschaft.

 

Maria war von 1981 bis 1990 in der Hauswirtschaft am Hof Schlüßlberg tätig. Nach der Karenz arbeitet Maria seit 2002 wieder in der Wäscherei als Arbeitsbegleiterin.

 

Maria ist eine zuverlässige Begleiterin, die durch ihre wertschätzende Art den Menschen mit Beeinträchtigung viel zeigen und lehren kann. Sie befähigt die von ihr begleiteten Menschen in der Wäscherei die großen Arbeitsanforderungen mit Zusammenarbeit und Ruhe zu bewältigen. Sie befähigt die Menschen mit Beeinträchtigung das Erlernte auch in ihrer Freizeit, in ihrer Wohnform umzusetzen. Weil das Fachliche gut trainiert und das Persönliche im Umgang miteinander vorbildhaft erkannt wird trägt sie dazu bei, dass selbständiges und eigenverantwortliches Leben eine Spur leichter wird.

 

Dieser Nachruf ist bewusst nicht in der Vergangenheit verfasst. Maria dein Tun ist noch gegenwärtig, und manchmal ist es gut sich der Realität zu verweigern, weil es tröstend ist, weil es Traurigkeit nimmt. Maria, danke für das was du gemacht hast, danke für deine Art die Menschen mit Beeinträchtigung zu begleiten.

 

Dein Tod schmerzt - die Erinnerung an dich hilft das Traurige anzunehmen.

30.06.2017

Am 30. Juni 2017 stattete Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer dem Hof Schlüßlberg einen Besuch ab. Gemeinsam mit Schlüßlbergs Bürgermeister Klaus Höllerl und Landtagsabgeordnetem a.D. Erich Pilsner nahm sich die Landesrätin mehrere Stunden Zeit um den Hof und die Arbeits- bzw. Wohnbereiche intensiv kennenzulernen.

 

 

OÖZIV Geschäftsführer Michael Leitner, Hofleiter Erwin Gugeneder und Mag. Christian Engl (Leitung Maßnahme Wohnen) stellten der Landesrätin die verschiedenen Tätigkeitsbereiche vor und fassten aktuelle Problemstellungen zusammen.

 

 

Beim gemeinsamen Mittagessen zeigte sich Birgit Gerstorfer sehr beeindruckt von den Leistungen die auf dem Hof Schlüßlberg erbracht werden. Im Rahmen eines Rundganges gab es die Möglichkeit, sich mit der Landesrätin persönlich auszutauschen.

 

 

Abschließend nutzte die Landesrätin die Gelegenheit, auf dem Schmankerlmarkt hofeigene Köstlichkeiten einzukaufen

 

 

Hier geht es zur Fotogalerie

19.06.2017

Das Quartier in Langenlois war im Schloss Haindorf, wo wir natürlich auch den Golfplatz nutzten. Wir machten eine Schifffahrt von Krems nach Spitz, besuchten das Abenteuer Bad in Gars am Kamp, besichtigten die Rosenburg inklusive einer Falkenschau und erkundigten den Ortskern Langenlois. Auch eine Besichtigung der Knittelberger Gärten durfte bei unserem Urlaub nicht fehlen. Unser absolutes Highlight war ein Konzert - wo unter anderem das Musikensemble Sigrid & Marina un die Arnika Schuhplattler Menscha und Andi Borg auftraten. Bei unserer Heimreise besuchten wir noch zum Abschluss in Massau die Ametystenwelt.

 

Hier geht es zu den Fotos.

02.05.2017

Seit kurzem ist die neue Werkstatt in Betrieb. Früher als Maschinenhalle verwendet, wurde mit großem Elan und vielen fleißigen Helfern eine neue Werkstatt für die zu begleitenden Menschen geschaffen.

 

 

Die Unterstützung der Geschäftsführung hat ermöglicht, dass bis zu acht Personen in den adaptierten Räumlichkeiten vor allem Industriearbeiten erledigen können wie zB dem Zusammenbau von Blitzableitern.

 

 

In dieser Werkstatt arbeiten vor allem jene Menschen mit Beeinträchtigung, die alters – oder gesundheitsbedingt den körperlichen Anforderungen im landwirtschaftlichen Bereich nur noch bedingt gewachsen sind.

07.04.2017

Kürzlich konnte ein lange gehegter Wunsch der Interessensvertretung des Hofes Schlüßlberg fertig gestellt werden.



Der Innenhof wird in den Pausenzeiten von der gesamten Belegschaft des Hofes gerne und regelmäßig genutzt. Um auch bei widrigen Witterungsverhältnissen nicht auf dieses "Lieblingsplatzerl" verzichten zu müssen wurde der Aufenthaltsbereich nun überdacht. So können nun Jause und Kaffee wettergeschützt genossen werden.



Anfang April wurde der Bereich von Geschäftsführer Michael Leitner und Hofleiter Erwin Gugeneder offiziell übergeben. Wilhelm Hofstadler, Vorsitzender der Interessensvertretung, hat das Anliegen der Geschäftsführung vorgebracht: "Ich freue mich sehr, dass unser Wunsch nun verwirklicht wurde."

07.02.2017

Am 6.2. bekam Karin Kerschberger, die langjährige Leiterin des Hofes, von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer die Humanitätsmedaille für ihren langjährigen Einsatz für Menschen mit überreicht.

 

20 Jahre Leitungstätigkeit

1995 begann Karin Kerschberger auf dem Hof Schlüßlberg zu arbeiten, zunächst in der Wohnbegleitung und als Bürokraft. Fast 20 Jahre war die Schlüßlbergerin als Leiterin des Hofes tätig; im Herbst 2016 wechselte sie in die Freizeitphase ihrer Altersteilzeit. Unter ihrer Leitung wuchs das Team an hauptberuflichem Personal auf 48 Personen und acht Zivildiener; insgesamt werden derzeit 52 Menschen mit Beeinträchtigungen in der Fähigkeitsorientierten Aktivität und im Wohnen begleitet.

 

Weiterentwicklung des Hofes

In ihrer Zeit als Leiterin entwickelte sich der OÖZIV Hof Schlüßlberg von einer reinen Landwirtschaft zu einem regional anerkannten Betrieb, der zB mit dem wöchentlichen „Schmankerlmarkt“ auch als Direktvermarkter punktet. Viele Neuerungen und Entwicklungen wurden von Karin Kerschberger gestartet und umgesetzt, wobei das Wohlergehen der am Hof Schlüßlberg tätigen Personen sowie die Weiterentwicklung des Hofes stets im Vordergrund standen.

Foto (c) Kraml, Land OÖ

22.12.2016

Da die Räumlichkeiten des Hofes für unsere Weihnachtsfeier mittlerweile zu klein geworden sind, durften wir heuer erstmals den Kultursaal der Gemeinde Schlüßlberg dafür nutzen. Für das Krippenspiel wurde eigens ein Bühnenbild angefertigt; alle Werkstätten des Hofes waren in die Vorbereitungen und Gestaltungsarbeiten mit eingebunden. Neben dem Krippenspiel waren die Auftritte der Musikschüler des Hofes und des Waizenkirchner Jugendchores „Laudate Kids“ die Höhepunkte der Weihnachtsfeier.

 

 

Die Feierlichkeiten boten aber auch die „Bühne“, um uns bei zwei Persönlichkeiten zu bedanken, die sehr viel zur Entwicklung des Hofes Schlüßlberg als Werk- und Wohnstätte, sowie als regionaler landwirtschaftlicher Dienstleister beigetragen haben.

 

 

Prägend für die Hofentwicklung

35 Jahre war Otto Weinberger der Bürgermeister von Schlüßlberg und hat dabei die Geschichte des Hofes wesentlich mitgeprägt. Auch nach seiner Amtszeit pflegt er den Kontakt zu den Bewohnerinnen und Bewohnern, die die Gespräche mit ihm und seiner Familie sehr schätzen – zB bei einem kleinen Plausch am Gartenzaun.

 

 

Zielorientiertes Arbeiten

Lange Zeit war WAR DSA Josef Bauer auf der Bezirkshauptmannschaft Grieskirchen tätig, und hat in seiner Funktion in der Begleitung von Menschen mit Beeinträchtigung mitgewirkt. Wichtig war ihm, dass Probleme angesprochen und diskutiert, sowie Lösungen für die zu begleitenden Menschen gesucht wurden.

 

 

Wertschätzendes Miteinander

Beide haben gemeinsam, dass ihnen in ihrer beruflichen und politischen Tätigkeit ein wertschätzendes Miteinander mit den Menschen mit Beeinträchtigung und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hofes immer sehr wichtig war. Ein herzliches Dankeschön an beide für die langjährige gute Zusammenarbeit.

 

 

Streben nach guten Lösungen

Auch ihre beiden Nachfolger durften wir als Gäste bei unserer Weihnachtsfeier begrüßen. Schlüßlbergs Bürgermeister Klaus Höllerl ist für uns ein Begleiter, der mit viel Engagement die Tradition weiterführt und dabei seinen eigenen Weg einschlägt. OAR Herbert Haitzinger ist als neuer Bedarfskoordinator auf der BH Grieskirchen-Eferding für unseren Hof zuständig. Die bisherige Kooperation hat gezeigt, dass für ihn der Dialog und das Streben nach guten Lösungen - unter aktuell schwierigen gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen - im Vordergrund stehen. Wir sehen der Zusammenarbeit mit den beiden Nachfolgern sehr positiv entgegen.

 

 

Großer Zusammenhalt

2016 war geprägt von vielen notwendigen Veränderungen. Gerade in der Vorbereitungsphase der Weihnachtsfeier kamen das Miteinander und der Zusammenhalt besonders hervor. Gemeinsam haben wir ein herausforderndes Jahr gemeistert. Herzlichen Dank dafür an alle am Hof Schlüßlberg sowie an die Geschäftsführung und das Servicecenter des OÖZIV in Linz.

09.10.2016

Am 9. Oktober lud die OÖ Landarbeiterkammer zu einer großen Ehrungsfeier für langjährige Berufstreue in den Loryhof in Wippenham. Dieses stimmungsvolle Fest wird seit Jahren gemeinsam mit der OÖ Landwirtschaftskammer organisiert. Geehrt wurden Dienstnehmerinnen und Dienstnehmer, die 25, 35 oder 45 Beschäftigungsjahre in der Land- und Forstwirtschaft aufweisen.

 

Auch mehrere Bewohner und Mitarbeiter des Hofes Schlüßlberg wurden von der Landarbeiterkammer OÖ für ihre langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet – wie zB unser Einrichtungsleiter Erwin Gugeneder. Es war für die Geehrten eine große Wertschätzung die dadurch ihrer Mitarbeit in der Landwirtschaft entgegengebracht wurde. Auch wir auf dem Hof schätzen die stets konstruktive Kooperation mit der OÖ Landarbeiterkammer sehr.

 

(Foto © LAK OÖ)

12.09.2016

Seit September 2016 sind unsere Bewohner Gerhard und Mario stolze Besitzer eines Mopedautos mit dazugehörigem Führerschein. Gemeinsam mit einem Fahrlehrer und mit Unterstützung unserer Betreuerinnen und Betreuern führten sie zuvor zahlreiche Übungsfahrten durch, die ihnen nun die notwendige Erfahrung und Sicherheit bieten, um nun alleine unterwegs zu sein. Wir wünschen den beiden allzeit gute Fahrt!

05.09.2016

Auf zwei- und manche auch auf drei Rädern waren heuer die Sportlerinnen und Sportler des Hofes Schlüßlberg unterwegs. Zell am See war der Ausgangspunkt für die täglichen Radtouren auf die Berge oder in die Täler der Region. Ein besonderes Erlebnis für unsere Bewohner Alfred, Bernhard und Thomas war die Fahrt mit einem E-Tandem. So war es auch für sie möglich - unterstützt von einem Begleiter auf drei Rädern - die Umgebung zu erkunden. Abgerundet wurde dieser Aktivurlaub mit Wellnessen, schwimmen gehen und einer Geburtstagsfeier.

 

 

Da sich das Elektro-Tandem in diesem Urlaub sehr gut bewährt hat, haben sich nun fünf Bewohnerinnen und Bewohner (bzw. deren Sachwalter) entschlossen, gemeinsam ein solches Rad anzuschaffen. In Begleitung eines Wohnbetreuers ist es diesen Menschen mit Beeinträchtigung nun möglich, auch unsere Region mit dem Rad zu erkunden.

31.08.2016

Am 29. August wurde auf dem OÖZIV Hof Feichtlgut die Wahl der Interessenvertreter (IV) für alle Einrichtungen des OÖ Zivil-Invalidenverbandes durchgeführt. Der IV Trägersprecher fungiert als gemeinsamer Sprecher aller Höfe. Eine wesentliche Qualifikation des Trägersprechers ist eine gute Kommunikations- und Verhandlungsfähigkeit. Seine Aufgabe ist es u.a. mit dem Geschäftsführer in regelmäßigen Kontakt zu stehen und gemeinsam mit diesem die Förderung des Landes OÖ für die Interessensvertretung zu beantragen.

 

Zur Wahl stellten sich Claudia Schenk und Tanja Benda (beide Hof Feichtlgut) sowie Willhelm Hofstadler (Hof Schlüßlberg). Die Wahlberechtigten bestanden aus den Interessenvertretern der einzelnen Höfe; insgesamt schritten 21 Personen zur Urne. Von der Wahlkommission wurden Wahlzettel vorbereitet, auf denen die Kandidaten mit Name und Foto abgebildet waren. Um ihre Stimme abzugeben mussten die Wähler den Stimmzettel mit ihrem Wunschkandidaten falten und in die Wahlurne werfen.

 

Nach Auszählung der Stimmen konnte sich Willhelm Hofstadler klar als Wahlsieger durchsetzen. Der 50-jährige lebt seit 1992 auf dem Hof Schlüßlberg und ist über die Grenzen des Hofes hinaus bekannt und beliebt. Als seine Stellvertreterin wurde Claudia Schenk gewählt. OÖZIV Geschäftsführer Michael Leitner gratulierte den beiden zur Wahl und freute sich schon auf eine konstruktive Zusammenarbeit. Abgeschlossen wurde die Wahl mit einem gemeinsamen Grillnachmittag.

19.07.2016

Eine Reisegruppe des Hofes unternahm in diesem Jahr eine Reise an die Ostsee. Fast 1000 km wurden per Bus zurückgelegt, um die Stadt Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern zu erreichen. Für alle Mitreisenden war diese Nachtfahrt eine ganz neue Erfahrung.

 

 

Von Greifswald aus wurden verschiedene Tagesfahrten unternommen zB auf die Insel Usedom, zum Sand Skulpturen Festival nach Heringsdorf, zum Seehunde und „Schiffe gucken“ nach Warnemünde und vieles mehr. Als besonderer Höhepunkt wurden am letzten Urlaubstag die Störtebeker Festspiele besucht. Es war für alle Beteiligten ein wunderbarer wenngleich auch anstrengender Urlaub.

23.11.2015

Die neue Ausgabe unserer "D´Hof-Ratschn" ist fertig!

Themen dieser Ausgabe:

* Vorstellung Arbeitsbereich "Jahreszeiten"
* Interview mit Sabrina, Ingrid, Johann und Josef
* Osteressen 2015
* Integratives Musikgestalten Kultursaal Schlüßlberg
* Ferienaktion Schlüßlberg 2015
* Herzlich Willkommen Herbert Sturm

Viel Spaß beim Lesen wünscht das Team Hof Schlüßlberg!

Download ausgabe8d%B4hofratschn.pdf

06.05.2015

Ronald Strobl (Redakteur) und Susanne Brückl (Redaktionelle Begleitung) haben eine neue Ausgabe von unserer D´Hof - Ratschn erstellt!

Themen:
"Die Einrichtungsleitung" Die Arbeit im Büro - Interviews mit:
Karin Kerschberger
Mag. Christian Engl
Erwin Gugeneder
Sabine Mittermayr
Anneliese Pointinger

Faschingsfeier 2015 und zum Schluss Günter Aitzetmüller sagt GOOD BY.

Download mai2015.pdf

Träger - OÖ Zivil-Invalidenverband
Einrichtung - JOKER HOF TOLLET / HOF TAUFKIRCHEN
Einrichtung - Hof Schlüßlberg
Einrichtung - Hof Feichtlgut
Einrichtung - SUPPORT
NEWS
Oberösterreichischer Zivil-Invalidenverband
HOF SCHLÜSSLBERG
Brandhof 1 » A-4707 Schlüßlberg
Tel.: 07249 / 48167, Fax: DW 130
e-mail: office@hofschluesslberg.at
Gewerbepark Urfahr 6/1 ● A-4040 Linz
Telefon +43 732 341146 ● Fax: +43 732 3411464

Email: office@ooe-ziv.at ● Web: www.ooe-ziv.at
ZVR-Zahl: 903869140

Letzte Änderung: 26.11.2020

(L:6/K:1000588) / lc:1031 / cp:1252 | © superweb.at/v17